Frankfurt am Main

Die Stadt Frankfurt wünschte sich für das Viertel keine laute „Look-at-me“-Architektur. Gewollt ist eine Retro-Architektur, die Formen, Farben und Materialien der markanten Kontorhäuser aufnimmt, die in den 1920er-Jahren unter anderem in deutschen Hansestädten entstanden.

Anstelle eines Wohnungsriegels entwarfen wir ein Ensemble aus vier Häusern. Durch die gewählten Gestaltungsprinzipien, darunter zurückversetzte Eingangsbereiche, gegliederte Sockelzonen, Fassadenrücksprünge, Staffelgeschosse als Positiv- und Negativformen, wirkt das Ensemble kleinteilig und behält dennoch den urbanen Charakter. Ebenso charakteristisch für unseren Entwurf sind die heterogenen Fassadentypologien. Geprägt werden diese durch unterschiedliche Stilmittel, Materialien und Farben. Das Ensemble bietet mit dem kompakten Innenhof und dem öffentlichen Quartiersplatz direkt vor der Tür attraktive Treffpunkte für die Bewohner. Die Wohnungen sind zum Innenhof durch ein übergreifendes Balkonband mit Lamellen geschützt. Das Band dient dem Sichtschutz ebenso wie der Verschattung.

mehr lesen
schliessen

Keyfacts

Grundstück 3.649 qm
BGF (oberirdisch) 9.100 qm
Baubeginn 12/ 2020
Fertigstellung 10/ 2023
Architekten Fischer, Mannheim
Zertifizierung KFW 55

Aktuelle Projekte

Jedes Projekt ein Maßanzug für unsere Kunden.

Alle Projekte
THE TWENTYFIVE
HOLM House of Logistics & Mobility
DekaBank
Brady Deutschlandzentrale
OstStern Gewerbe Ost
Landesärtzekammer Hessen (Lindley Quartier)
Park Inn Hotel
Grünflächen- und Straßenverkehrsamt der Stadt Frankfurt
Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern